Das Graduierungssystem des Bujinkan wurde dem der Gendai (modernen) Budo Systeme angepasst, aber unterscheidet sich trotzdem.

In den traditionellen Schulen gab es nur drei Lehrstufen, diese waren zum Beispiel Shoden, Chuden und Okuden. Hatsumi Soke passte mit den Lehren an die nichtjapanischen Schüler diese an die Gendai Kyu/Dan Graduierung an. Dieses Kyu/Dan System ist an das traditionelle Shoden, Chuden und Okuden System angelehnt und wird mit den drei Stufen Ten, Chi, Jin (Himmel, Erde, Mensch Prinzip) Symbolisch dargestellt.

Das Graduierungssystem im Bujinkan Japan basiert auf Sakizuke, was bedeutet man erhält eine Graduierung bevor man das Können und Verständnis von diesem Level erreicht hat.

Ränge im Bujinkan sind auch für Herz und Charakter des Budoka, der zeigt das er Lernfähig ist. Schüler mit diesem Herz akzeptieren den Rang von ihrem Lehrer ohne zu hinterfragen. Die Schüler die sich mit ihrer Graduierung unwohl und dieser „nicht würdig“ fühlen, sollen hart trainieren um dieser Gerecht zu werden.

Die einzige Prüfung die es in Japan gibt ist der Sakki -Test zum Godan (5.Dan).

Graduierungssystem1